Kakaonibs – Schwarzwälder Kirsch zum Frühstück

Kürzlich habe ich mal angefangen, meine Festplatte aufzuräumen. Whoa, da kam eine Menge Bilder zum Vorschein, von denen ich schon gar nicht mehr wusste, dass ich sie habe. Digitalkameras sind ja prinzipiell total super: Der Film wird nie schief eingezogen oder ist im besten Moment voll – der Speicherkartentechnologie sei Dank – und die Bilder landen direkt auf dem Rechner. Blöd nur, dass ich genau deswegen alles aus jedem möglichen Blickwinkel knipse und – ihr ahnt es – mich dann nur sehr schwer von Bildern trennen kann. Ich könnte genau die Einstellung ja irgendwann nochmal brauchen. Herzlich Willkommen im Festplatten-Nirwana…

In der ganzen Bilderflut sind mir auch Rezeptfotos untergekommen, die ihr bislang noch nicht gesehen habt. Es sei denn, ihr folgt mir auf Instagram… Für Original Beans habe ich letztes Jahr mal drei Rezepte mit Kakaonibs entwickelt. Und ich sag euch, es wäre eine Schande, euch die vorzuenthalten. Also besser spät als nie beglücke ich euch zunächst mit einem leckeren Müsli.


Schwarzwälder Kirsch Müsli
1 großes Schraubglas

Schwarzwälder Kirsch Müsli

2 El Kokosöl
250 g kernige Haferflocken
50 g gestiftete Mandeln
50 g grob gehackte, ungesalzene Pistazien
40 g Original Beans Kakaonibs
1 TL Vanillepulver
1 Prise Salz
50 ml Ahornsirup
50 g getrocknete, ungesüßte Sauerkirschen
40 g Original Beans Edel Weiss

Kokosöl im warmen Wasserbad schmelzen.
Haferflocken, Mandeln, Pistazien und Kakaonibs gut mit dem Vanillepulver und einer Prise Salz mischen.
Ahornsirup zum Kokosöl geben und verrühren.
Die Mischung zu den Haferflocken gießen und so lange mischen, bis die Flüssigkeit die Zutaten gut umhüllt.

Schwarzwälder Kirsch Müsli

Müsli auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen.
Bei 130 Grad Celsius circa 30 Minuten im Ofen backen. Nach 15 Minuten das Müsli einmal komplett durchmischen.
Kirschen und Schokolade klein hacken und zum Müsli geben, wenn es abgekühlt ist.
In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Schwarzwälder Kirsch Müsli

Wer es noch etwas schokoladiger mag, fügt der Trockenmischung einfach noch zwei Esslöffel rohes Kakaopulver zu.
Für mehr Crunch im Müsli eignen sich gefriergetrocknete Sauerkirschen perfekt. Die sind allerdings etwas teurer als die normal getrockneten. Na und im Sommer sind frische Sauerkirschen natürlich unschlagbar.


So, ich widme mich mal wieder meiner Festplatte. Immerhin bin ich schon so weit, dass ich rigoros alle unscharfen Bilder lösche. Das ist doch ein Anfang, oder? ;)

Auf bald
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *