Schokoladenpudding deluxe

Sonntag Nachmittag – hier gibt es jetzt gleich Schokoladenpudding und Kaffee. :) Ich bin am Wochenende meist zu unmotiviert zum Backen. Da verkalkuliere ich mich eh immer in der Zeit und ehe ich mich versehe, habe ich den ganzen Sonntag in der Küche zugebracht. Bei schlechtem Wetter ganz akzeptabel, aber wenn schon mal die Sonne scheint, muss ich raus auf den Balkon. Mir würde das dann zwar schon gar sehr gefallen, zum Nachmittagskaffee ein hübsches Stück Kuchen oder gar Torte auf dem Teller zu haben, aber sei es drum…

Schokoladentorte

Stattdessen gibt es dekadenten Schokoladenpudding mit Milch von der Milchtankstelle, rohem Kakaopulver und Bioschokolade von Original Beans.

Milch

Der Tütenpudding liegt demgegenüber kostenmäßig zwar mit Sicherheit weit vorn, hat aber im Vergleich zu meinem selbstgekochten Champions-League-Pudding geschmacksmäßig gerade mal Bolzplatzniveau. Also macht euch die wirklich kleine Mühe und genießt lieber cremigen, schokoladigen, Ihr-wißt-was-drin-ist-Pudding.


Schokoladenpudding
3-4 Portionen

Schokoladenpudding

500 ml Milch
50 g dunkle Schokolade
2 gehäufte EL Speisestärke
1 EL Kakaopulver
40 g Zucker

Die Hälfte der Milch mit der Schokolade in einen Topf geben und bei milder Hitze die Schokolade schmelzen lassen.
Speisestärke, Kakaopulver und Zucker mischen. Zur restlichen Milch geben und ordentlich verquirlen.

Zutaten

Die Schokoladenmilch unter ständigem Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen und die Milch mit Zucker, Kakaopulver und Zucker unter Rühren hinzugeben.
Wieder auf den Herd stellen und unter unablässigem Rühren erneut aufkochen.
In vorbereitete Schüsseln füllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.
Auskühlen lassen und mit Beeren, Schokospänen und Baiserbröseln garniert servieren.

Schokoladenpudding

Wem dunkle Schokolade zu herb ist, kann auch Milchschokolade verwenden. Dann eventuell die Zuckermenge anpassen.
Pudding kochen ist wie Risotto kochen: Es kommt auf das Rühren an, damit nichts anbrennt. Wäre schade um die ganze Mühe.
Wer lieber Vanillepudding mag, kann auch gern nochmal hier vorbei schauen.


Ich verzieh mich jetzt in die Sonne und schlemme ein, vielleicht auch zwei Portionen. :)

Auf bald
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *