Blumenkohl goes Pizza

Auf dem Markt gibt’s gerade den ersten Blumenkohl und den ersten Brokkoli. Die Köpfe scheinen von Woche zu Woche schöner zu werden. Das Kilo kostet zwar um die vier Euro, die lohnen sich aber, denn gegen die Qualität kann jeder 99-Cent-Supermarkt-Blumenkohl einpacken.

Blumenkohl

Nun lässt sich damit eine Menge anstellen: solo im Ofen backen, mit Hack füllen und im Ofen backen, zu Suppe oder Bratlingen verarbeiten, dünsten und pur essen oder mit Käse überbacken. Aber habt ihr schon mal versucht, daraus Pizzaboden zu machen? Nicht? Dann wird es Zeit.

„Cauliflower Pizza Crust“ war in den USA die glutenfreie Antwort auf herkömmlichen Pizzateig. Machen wir uns nichts vor, ein knuspriger, klassischer Pizzaboden bleibt ein knuspriger, klassischer Pizzaboden. Der Blumenkohlpizzateig wird daran nichts ändern. Er schmeckt auch nicht identisch, nicht mal nahezu. Er ist einfach eine andere Art Pizza – eine sehr würzige, leckere Alternative. Er zählt auch nicht unbedingt zur Kategorie Fast Food, denn es ist schon ein wenig Aufwand nötig, um den Blumenkohl in Pizzaform zu bringen. Aber ich kann euch nur raten, es auszuprobieren.


Blumenkohlpizza
1 Blech

Blumenkohlpizza

1 mittelgroßen Kopf Blumenkohl
2 Eier
4 EL geriebener Parmesan
2 Kugeln Büffelmozzarella
1 Knoblauchzehe
frische, gemischte, italienische Kräuter
150 ml passierte Tomaten
Salz, Pfeffer
3 mittelgroße Tomaten
frischer Basilikum
Parmesanspäne

Den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Diese in einer Küchenmaschine portionsweise klein hacken.
In eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel circa fünf bis zehn Minuten weich garen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Abkühlen lassen.
Ofen auf 220 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier in eine Schüssel geben und gut verquirlen. Parmesan dazu geben.
Eine Mozzarellakugel sehr gut abtropfen lassen und über eine feine Reibe ziehen. Zur Ei-Parmesan-Mischung geben und gut vermischen.
Abgekühlten Blumenkohl dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut verrühren.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Masse darauf geben und mit den Händen flach drücken, so dass eine gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Blumenkohlpizza

Im Ofen circa 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
In der Zwischenzeit für die Pizzasauce Knoblauch klein hacken, Kräuter waschen und ebenfalls klein hacken.
Mit den passierten Tomaten mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Verbliebene Mozzarellakugel abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden.
Tomaten waschen, Strunk entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Pizzaboden aus dem Ofen holen, mit der Sauce bestreichen und mit Tomaten und Mozzarella belegen.

Blumenkohlpizza

Erneut circa 15 bis 20 Minuten backen, bis der Mozzarella braun wird.
Pizza aus dem Ofen holen, mit Basilikum und Parmesanspänen garnieren.

Der Blumenkohl sollte ungefähr reiskorngroß sein, also bitte nicht bis zum Püree hacken. ;) Ist übrigens auch noch eine Möglichkeit: Blumenkohlreis. Lässt sich in etwa wie normaler Reis verarbeiten und ist eine leckere Low-carb-Variante.
Die im Blumenkohl enthaltene Feuchtigkeit reicht aus, um ihn weich zu garen. Deshalb bitte unbedingt mit Deckel und nur bei mittlerer Hitze. Und rühren nicht vergessen…
Statt einem Blech, werden aus der Menge auch gut zwei runde Pizzen. Die dann aber nach einander backen.

Basilikum

Wer Zeit hat, kann den Boden nach dem ersten Backdurchgang auch nochmal wenden. Dadurch wird er deutlich fester, einseitig gebacken ist er etwas labbrig. Einfach ein weiteres Backblech mit Backpapier auslegen. Mit dem Papier nach unten auf den Pizzaboden legen und schwungvoll wenden. Das jetzt oben liegende Papier vorsichtig abziehen und den Boden von der Seite nochmal circa fünf bis zehn Minuten backen.
Beim Belag sind euch natürlich keine Grenzen gesetzt, da der Boden allerdings nicht so stabil ist, bitte nicht überladen.


Übrigens: Wie jede Pizza, schmeckt auch diese hier kalt ganz ausgezeichnet. :)

Auf bald
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *