Schneewittchenäpfel unter der Knusperhaube

Dieses Jahr war ein ganz wunderbares Apfeljahr. Es gab gefühlt Unmengen davon und ich habe noch nie so viele verschiedene Sorten probiert. Auf dem Markt gab es Jonagold, Elstar und Gala, von Bekannten Boskoop und Topaz. Die schönsten Äpfel hab ich von einer Kollegin bekommen. Leider weiß ich nicht, welche Sorte das ist, aber sie sehen wie die perfekten Schneewittchenäpfel aus. Zum Glück nicht giftig sondern einfach nur superlecker. :)

Äpfel

Mit so vielen Äpfeln lässt sich eine Menge anstellen: roh essen, entsaften, Mus, Marmelade, Gelee kochen, Kuchen und Bratäpfel backen. Da ich kürzlich einen Zahnpatienten zu Hause hatte, der nur weiche Sachen essen durfte, hab ich einen Teil zu Apple Crumble mit bröseligen Streuseln verarbeitet. Ich habe ja schon mal erwähnt, dass ich keine Streusel mag. Jaaa, großer Aufschrei. ;) Aber ich hatte wie immer einen dankbaren Abnehmer.


Apple Crumble
2 Portionen

Applecrumble

3 große Äpfel
1 TL Zitronnensaft
2 TL Zucker
2 EL Marsala
etwas Vanillepulver
50 g brauner Zucker
75 g Mehl
75 g feine Haferflocken
75 g Butter

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Mit Zitronensaft, Zucker, Marsala und Vanillepulver vermischen und in eine Auflaufform geben.

Äpfel

Zucker, Mehl, Haferflocken und Butter rasch zu einem krümeligen Teig verkneten und in Streuseln auf den Äpfeln verteilen.
Im Ofen bei 180 Grad Celsius 30 bis 40 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind.
Mit Vanilleeis noch warm servieren.

Marsala ist ein Likörwein, den ich das erste Mal in Remscheid bei meiner dortigen Chefin probiert habe. Das ist 10 Jahre her und seit dem gehört er in jedes Apfelkompott, weil er das Fruchtaroma herrlich unterstützt.
Apropos Apfelkompott, ihr könnt auf diese Weise auch ganz schnell welches einkochen. Einfach die Streusel weglassen, die Auflaufform mit Alufolie abdecken und nach 30 Minuten die zerkochten Äpfel heiß in Gläser abfüllen.
Für mich gab es das Apfelkompott übrigens mit griechischem Joghurt und Kürbisgranola. :)

Apfelkompott

Genießt noch ein bißchen die wunderbar sonnigen Spätherbsttage und auf bald
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *