God save the queen and clotted cream

Großbritannien ist jetzt nicht unbedingt für seine ausgesucht gute Küche bekannt. Als wir mit der Klasse das erste Mal mal bei Gastfamilien in London zu Besuch waren, bekamen wir zum Abendessen fettige Pizza aus der Mikrowelle und Pommes serviert. In unseren Lunchtüten waren abgepackte Sandwiches, Salt & Vinegar Chips und süße Limonade. Das war für uns schätzungsweise 12-Jährige natürlich total super, weil herrlich ungesund und so ganz anders als zu Hause. Später dann haben mir Baked beans, Speck und Rührei nach so mancher durchfeierten Nacht als Katerfrühstück den Tag gerettet. Von einem besonders erlesenen Genuss kann ich aber nicht sprechen. ;)

Tee

Very british und very sophisticated hingegen ist die Tradition des Nachmittagstees. Zum Afternoon Tea werden Pasteten, Pies, Crumbles und Törtchen elegant auf Etageren angerichtet. Hach, wie gern würde ich dem mal auf der Terrasse eines Rosamunde-Pilcher-Anwesens in Cornwall beiwohnen. Ich sehe es förmlich vor mir, wie die feinen Damen mit großen Hüten zur Teetasse greifen, dabei den kleinen Finger weit abspreizen und mit spitzen Lippen einen kleinen Schluck aus der Tasse nehmen. Dazu gibt es Gurkensandwiches und Scones mit Clotted Cream…


Beerenscones
8 Stück

Scones

125 g Weizenmehl
120 g Weizenvollkornmehl
1 Zitrone
3-4 EL Rohrzucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
60 g Butter
150 ml Milch
120 g Brombeeren
1 Ei
Clotted Cream
Marmelade

Mehlsorten in eine Schüssel geben.
Von der Zitrone die Schale fein abreiben und zum Mehl geben.
Zucker, Backpulver und Salz zugeben und alles gut vermengen.
Butter in kleinen Flöckchen zur Mehlmischung geben und kurz verkneten. Die Butter muss dabei nicht komplett aufgelöst sein.
Die Milch mit den Fingern kurz unter die Mehl-Butter-Mischung kneten.

Teig

Brombeeren zugeben und rasch, aber vorsichtig unterheben.
Den Teig wie eine Scheibe mit circa 25 Zentimeter Durchmesser auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in acht Teile schneiden.

Teig 2

Teigstücke auf dem Blech verteilen.
Das Ei sehr gut verquirlen und die Teigstücke damit bestreichen.
Bei 205 Grad Celsius circa 15 bis 17 Minuten goldbraun backen.
Noch warm mit Clotted Cream und Marmelade servieren.

Für vegane Scones einfach die Milch durch Mandelmilch ersetzen und auf das Ei am Ende verzichten.
Statt Brombeeren könnt ihr auch jegliche andere Beeren verwenden. Blaubeeren sind beim Untermengen etwas stabiler. Bei Brombeeren oder Himbeeren wird es ein wenig Geschmande, deshalb wirklich vorsichtig arbeiten, sonst wird der Teig auf Grund des Beerensaftes zu feucht.

Clotted Cream

Clotted Cream ist dicker Rahm, der an Fettgehalt kaum zu überbieten und deshalb auch unglaublich lecker ist. Wenn ihr keine bekommt, geht auch handelsüblicher Rahm.

Well, well, auf bald
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *