Der Orient liegt an der Elbe

Meine ersten orientalischen Geschmackserlebnisse hatte ich ausgerechnet auf Klassenfahrt nach London. In der neunten Klasse reisten wir für ein paar Tage in die britische Hauptstadt. Wir waren dort in Gastfamilien untergebracht und meine stammte aus Teheran im Iran. Leider kann ich mich an ihren Namen nicht mehr erinnern, dafür aber an die übervollen, himmlisch duftenden Reisplatten, gekrönt mit saftigem Fleisch, welche meine Gastmutter jeden Abend servierte.

Der Zufall ergab nun, dass ich über Hannah von Projekt: Gesund leben Nahid kennenlernte. Sie betreibt gemeinsam mit ihrem Mann Martin in Hamburg die kleine Manufaktur Elbe-Orient-Gourmet. Die Idee, den Zauber orientalischer Gewürze mit regionalen Produkten zu kombinieren, hatte die gebürtige Iranerin schon lange im Kopf. „Den Mut, Elbe-Orient-Gourmet wirklich umzusetzen, dann erst im Januar dieses Jahres“, sagt Nahid.

Sechs Saucengrundlagen mit so klangvollen Namen wie „Tomaten-Spektakel“, „Walnuss-Wahn“ und „Pflaumen-Fieber“ umfasst das Sortiment. Alles garantiert von Hand hergestellt, frei von Farb- und Konservierungsstoffen, vegan, laktose- und glutenfrei.

Walnuss-Wahn

Als kürzlich ein Probepaket bei mir eintraf, musste der „Kichererbsen-Rausch“ gleich daran glauben und wanderte in eine etwas abgewandelte, wunderbare Form der Lavasch-Brot-Röllchen. Was ich mit den anderen Gläschen angestellt habe, werde ich euch hier in einer kleinen Serie vorstellen. Los gehts mit dem Walnuss-Wahn.

******************************

Walnuss-wahnsinniger Kürbis-Süßkartoffel-Salat mit roter Beete und Ziegenfrischkäse
2 Portionen

Süßkartoffel Kürbis Salat

2 Süßkartoffeln
1/4 Hokkaidokürbis
2 EL Olivenöl
2-4 vorgegarte Rote-Beete-Knollen
4 EL Walnuss-Wahn
100g Ziegenfrischkäse

Die Süßkartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Hokkaidokürbis putzen und in Spalten schneiden. Beides in eine große Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 180 Grad circa 30 Minuten backen.
Rote Beete Knollen in Scheiben schneiden und mit der Süßkartoffel und dem Kürbis auf Tellern anrichten.
Den Walnuss-Wahn darauf geben und den Ziegenfrischkäse darüber bröseln.

******************************

Ihr solltet die Süßkartoffel und den Kürbis immer mal wieder anstechen, ob sie schon weich sind. Das kann je nach Scheibenstärke auch etwas länger dauern. Ist eins der beiden schon gar, nehmt es aus dem Ofen. Bei mir ist der Kürbis nämlich beim ersten mal verbrannt. ;)
Wer frische, kleine Mangoldblätter da hat, gibt diese einfach mit dazu. Dann bekommt der Salat noch eine hübsche und leckere grüne Komponente.

Übrigens sind die fabelhaften Elbe-Orient-Gourmet-Gläschen in verschiedenen Hamburger Feinkostgeschäften erhältlich. Und für uns Nicht-Hamburger im DaWanda-Shop.

نوش جان
Nooshe Jaan [dt.: Guten Appetit] :)
Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *