Tage ganz (und ausschließlich) nach meinem Geschmack

„Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.“ Na ja, nicht ganz, aber so ähnlich geht es in unserem Kühlschrank zu, wenn mein Freund mal für ein paar Tage nicht da ist. Da ziehen dann all meine Lieblingszutaten bei uns ein, die er überhaupt nicht mag wie Avocado, Oliven, getrocknete Tomaten in Öl, Kürbis und so weiter, und so weiter…

Tomaten in Öl

Letzte Woche zum Beispiel hat sich mein Freund für ein paar Tage in den wohlverdienten Skiurlaub verabschiedet. Gedanklich war da die Menüplanung für mein Me-Myself-and-I-Wochenende bereits fertig: gebackener Kürbis mit Hackfleischfüllung, Blumenkohlreis mit Gemüse, Spaghetti mit Avocadosauce, gebackene Süßkartoffel mit Oliven-Tomatenfüllung und dazu gaaaaanz viel Zeit, um alles fotografisch für euch festzuhalten.

Übrigens ist es anders herum genauso. Bin ich nicht da, stehen mit nahezu 100-prozentiger Sicherheit Spaghetti mit Jagdwurst und Reibekäse auf dem Plan. Einige werden sich jetzt hungrig die Bäuche reiben und denken: „Ja, was hat sie denn?“ Nun, das ist überhaupt nicht meins. Schon allein der Gedanke an Jagdwurst… Zum Glück sind Geschmäcker verschieden. ;) Und sollte sich doch jemand widererwartend für das „Rezept“ interessieren, der möge es bitte kund tun. Vielleicht kann ich ihn ja mal zu einem Gastbeitrag überreden. :)

******************************

Gebackene Süßkartoffel mit mediterraner Füllung
2 bis 3 Portionen

Gefüllte Süßkartoffel

2 – 3 mittelgroße Süßkartoffeln
60 g Feta
30 g schwarze Olive
30 g getrocknete Tomaten in Öl
1/4 Bund Petersilie
1 TL getrockneter Oregano
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffeln unter heißem Wasser gründlich mit einer Bürste säubern. Mehrmals mit einer Gabel einstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im Ofen circa 45 bis 60 Minuten backen. Immer mal wieder mit einem spitzen Messer probieren, ob sie gar sind.

Süßkartoffel

In der Zwischenzeit Feta, Oliven und abgetropfte Tomaten klein hacken und in einer Schüssel vermischen. Petersilie hacken und mit dem Oregano dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Olivenöl zugeben, sollte die Masse zu trocken sein.
Wenn die Kartoffeln gar sind, kurz abkühlen lassen, auf Teller setzen und längs einschneiden. Mit zwei Löffeln aufziehen und mit der Oliven-Tomaten-Mischung füllen.

******************************

Die Menge der Zutaten könnt ihr natürlich nach eurem Geschmack variieren. Mehr Feta, mehr Tomaten oder mehr Oliven? Je nachdem wie es euch beliebt.
Wer frischen Oregano zu Hause hat, nimmt einfach 2 Esslöffel davon statt des Getrockneten.
Da ich in Sachen Oliven schneiden etwas faul bin, kaufe ich immer gleich die schon entsteinten und geschnittenen im Glas.

Feta-Füllung

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß beim Genießen. Ob allein, zu zweit oder zu wievielt auch immer – es schmeckt auf jeden Fall.

Auf bald, Claudia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *