Nicht nur drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Heute möchte ich euch mal etwas aus meiner DIY-(Do-it-yourself)-Schatzkiste vorstellen.
Habt ihr schonmal Nussbutter probiert? Nein, nicht nur Butter mit Nüssen verrührt, sondern so richtig aus 100 Prozent Erdnüssen, Mandeln oder Pistazien? Ich finde das ja total lecker.
Leider enthalten die im Handel erhältlichen Nussmus immer irgendwelche Zusatzstoffe und sei es nur Zucker oder Salz. Außerdem sind sie meist recht teuer.
Also hab ich ein bißchen herum probiert und musste feststellen, es ist ganz einfach.

******************************

Mandelmus
1 Glas

Mandeln

Eine beliebige Menge Mandeln im Ofen bei circa 180 Grad so lange anrösten bis es zu duften beginnt.
Die Mandeln auskühlen lassen.
Portionsweise in eine Küchenmaschine geben und fein mahlen.

Mandelmehl

Dann immer ein bis zwei Minuten weiter mahlen, bis aus dem Mandelmehl eine feste Masse wird.
Dabei immer wieder die Mandeln vom Rand in die Schüssel schaben.

Mandelmus

Solange weiter arbeiten bis die Masse cremig wird. Das kann bis zu 15 Minuten dauern.
In ein sterilisiertes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Das Mandelmus hält sich mindestens vier Wochen.

******************************

Da ich dunkles Mandelmus lieber mag, verwende ich Mandeln mit Schale. Es gehen aber auch geschälte Mandeln oder bereits gehackte beziehungseweise gemahlene Mandeln. Bei gehackten und gemahlenen Mandeln reicht es aus, die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anzurösten.
Der Vorgang ist echter Streß für eure Küchenmaschine. Damit sie nicht zu heiß läuft, gönnt ihr zwischendrin immer mal wieder eine Pause zum Abkühlen.
Auf die Weise lassen sich auch Erdnussbutter oder Macadamianussmus herstellen. Probiert es einfach aus. Ich experimentiere zum Beispiel gerade mit einer Mandel-Pistazienmischung. Wenn sie perfekt ist, lasse ich es euch wissen.

Mandelmus

Und was könnt ihr jetzt Leckeres mit dem Mandelmus zaubern? Nun, mein Favorit ist ein Himbeer-Smoothie

150 g gefrorene Himbeeren
1 Banane
2 TL Mandelmus
Wasser

Himbeeren, Banane und Mandelmus in den Mixer geben und zunächst mit wenig Wasser auffüllen. Alles gut durchmixen. Wenn es zu dickflüssig ist, einfach noch Wasser zugeben bis der Smoothie die gewünschte Konistenz hat.

Himbeersmoothie

Ansonsten läßt sich das Mus hervorragend als Brotaufstrich verwenden, aber auch pur mit dem Löffel aus dem Glas ist es ein Genuss.

Gutes Gelingen wünsche ich euch.
Claudia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *